Blog-Archive

03.07.2014 – Radkæppchen

Mattschwarz, 15€ bei eBay. Auspacken ausm Karton, anploppen, abfaahn.

140703a 140703b

Zuerst zu Tebbe Langer. In seiner Werkstatt, am Kieler Eichhof, werden morgen die abstehenden Schrauben unter dem Deixelkasten gekyrzt. Und dann gehts – mit kleinem Sturmgepæck –  ab ins Hauptwrack.

01.07.2014 – Kleberei

Das Absægen der abstehenden Muttern Schrauben unterm Deichselkasten schlug mit Sægeblattriss fehl, worauf wir mit der Aufkleberdresche – zwexx Individualisierung – begannen. Zuerst links und rechts der FERNSCHNELLGUTAufkleber und ein KIEL-Fisch:

140701a


Vorne rechts ein PÅHÆNG-Kleber (=Anhænger), der dem zu überholenden Fahrzeugführer anzeigt, dass am Zugfahrzeug noch was dranhængt und der Yberholvorgang noch andauert (Dænische Vorschrift):

140701b

29.06.2014 – Deichselkasten am SchlaFra

Tatytataa, die Post war da: Deichselkasten

140429a


Heute dann der Anbau. Da soll’se drauf:

140429c


Aufsetzen, zentrieren, kennzeichnen, bohren:

140429b


Dann, mangels 17er Aufstecknuss und Flex, ne halbe Ewigkeit geschraubt. Erdbebensicher und optisch geil:

140429d


 

 

23.06.2014 – Dream-Boxx aus Freiburg

Zeitnah war der QEK zu einem ertræglichen Preis bei ebay verkauft worden und zwar nach Zweibruecken. Ja, da unten im Südwesten. Und da es mit der Abholung irgendwie zusammenpasste, übergab ich den QEK in Landau\Pf. an den Kæufer.

Abfahrt in Kiel war um 1715h am Freitag Nachmittag. Tankstop in Giessen nachts um halb zwei und um 04oo schlugen wir am vereinbarten Treffpunkt auf. Um 08ooh klingelte ich den Kæufer fernmündlich aus dem Bett und um 11ooh war er endlich da. Wir tauschten Fahrzeug gegen €uro. Die letzten Bilder:

140621dreamboxx2 140621dreamboxx6 140621dreamboxx8


Da fæhrt er hin..


Sodann ging es südwærts, nach Freiburg, wo wir Max trafen, den ErUmbauer unseres neuen Schlafgemachs. Laut seiner Aussage ist unser Anhænger die letzte so gebaute Dream-Boxx. Er möchte ein neues Projekt beginnen. Man erzæhlt halt so ein wenig und wir bestaunen bei 26’c die o.g. letzte Traum-Schachtel, die wir nach kurzer Kennzeichenmontage (die auf zigtausenden Kilometern gegerbte Deutschlandfahne übernahmen wir vom Qek) auf den Proletennagel hingen.

140621dreamboxx18 140621dreamboxx20


Ab ging’s nach Landau, zu Jacky und Wolfi.

140621dreamboxx25 140621dreamboxx35140621dreamboxx38

Wir verbrachten den lauen Midsommerabend im Vorgarten, kippten aber todmüde um 23ooh zu Bett, und, schliefen sehr gut und ruhig auf den neuen Matratzen in unserer recht schalldichten Dream-Boxx.

140621wolfi1

Wie sollen wir ihn nennen? Wohni, diese Attribute gehen im ab. Schlafi? Zu schlaff. SchlaFra – als Zwischending von Schlafi und Frachti. Hmm, ma kukn.


Am næchsten Morgen fuhren wir die Umleitungsgeplagte B10 Richtung Kaiserslautern..

140621dreamboxx39 140621dreamboxx40 140621dreamboxx41 140621dreamboxx46 140621dreamboxx47 140621dreamboxx50 140621dreamboxx51 140621dreamboxx60

..nahmen noch notfællige 3l Diesel an der Autobahntanke in Hermeskeil auf, um kurz danach in Luxemburg den Kanal so richtig zu fluten. 20ct\L Ersparnis, Hurra! 🙂
Sie flogen nordwærts:

  • (B): Arlon, Liège,
  • (NL): Maastricht, Eindhoven, Apeldoorn, Denekamp,
  • (D): Nordhorn (Nachtruhe aufm WoMoStellplatz, nix bezahlt), Lingen, Cloppenburg, Bremen, Hamburg, Kiel.

Nach gesamt 24ookm, 3 Tankfüllungen, erhöhter Körperschweissproduktion im warmen Süden, ner handvoll Fleischkroketten an niederlændischen Tankstellen und ner restloss geleerten und vormals gut gefüllten Kühlbox mit Mineralwasser und ZeroCoke erreichten wir am Montag gegen 15ooh die heimische Sasse mit einer an Wahnsinn grenzenden Vorfreude auf kommende Fahrten mit Uebernachtung!

140621map

08.05.2014 – Kortison III

Vorhin die dritte und letzte Dresche eingefuehrt. Erste Verbesserungen: Koordination von Rumpf und Armen, Fingerfertigkeit erleichtert. Ich finds gut und kann mir durchaus vorstellen, das Ganze alle paar Monate zu wiederholen. Aber warten wir mal ab, wie sich diese Kortisongabe (3 Tage à 500mg) nun auf die næchsten Wochen insgesamt entwickelt. 🙂

Næchste Woche wird in Freiburg uebrigens die Dream-boxx fuer den Ausbau angeliefert. Abholung durch uns vermutlich Ende Juni\Anfang Juli. Und so wird sie offiziell heissen: KI-DX 513 – Mein Tip zur Kennzeichenbeschaffung, uebernommen von KLE: http://www.kennzeichenprofis.de/  – Man unterstuetzt eine Behindertenwerkstatt und das ist gut!

140313dreamboxx

22.04.2014 – Myelon-MRT

MRT im Schulter-\Ruecken-\Brustbereich unauffællig. Das ganze im Juli nocheinmal; zur Gegenkontrolle. Und es gibt demnæchst einen dreitægigen Kortisonstoss à 500mg; einfach mal so zwischendurch. Ggf stelle ich auch wieder auf Tysabri (Infusion alle 5 Wochen) um, da die Einschrænkungen im letzten halben Jahr unter Gilenya (1 Tablette tæglich) doch massiv spuerbar sind. Na mal sehn…

Zur Jahresmitte steht uebrigens die Abholung der Schlummerschachtel an. Die Erstfahrt wird zum Nordkap fuehren! 🙂

140313dreamboxx

30.09.2013 – Gilenya 4 und Reiseschlafmöglichkeit

Eine Woche unter der neuen Tablette ist um und ich habe das Gefuehl, dass ich etwas besser aus Bett und Rollstuhl komme. Klar, bei Kælte und Hitze ist das Problem nach wie vor da, aber sonst geht’s.
Heute morgen war ich beim vorlæufigen Abschluss-EKG mit Blutentnahme. Eine Befragung ærztlicherseits konnte ich durchaus positiv beantworten. Letztendlich wird aber nur die Zeit an sich zeigen, wie die Pille hilft.

Nebenher schau ich nach einer Unterwegsschlafmøglichkeit, zu der ich einfacheren Zugang haben kann. Da fiel mir vorhin DAS ins Auge: http://www.camprunner-germany.de/Transport/Cargo/cargo.html

Made in USA – Das wære Geilo; Endlich wieder amerikanisch unterwegs und das noch mit relativ einfachem Zugang aus dem Rollstuhl!   130930camprunnercargo3 130930camprunnercargo2 130930camprunnercargo1

05.09.2013 – Reise abgesagt

ausrufezeichenNachdem Rita in den letzten Tagen den Wohnwagen eingeræumt hat und auch noch einige Isolierarbeiten vornahm, war gestern der Tag der Abholung. Ab ging’s an eine ruhige und ebenerdige Stelle in einem Industriegebiet, um meinen Ein- und Ausstieg zu Testen. Ein totaler Fehlschlag. Nur æusserst beschwerlich kam ich rein und fast gar nicht mehr raus. 😦

Wohni wieder weg ins Quartier, Abmeldung der Fahrt beim Quartiermeister. Wir fahren so nicht. Woran liegt’s? Entweder eine Verschlechterung durch den Stress des vergangenen Jahres, ein (hoffentlich vorübergehender) Einbruch durch die akute Medikamentenumstellung (Danke Janina, für den Zuspruch!) oder aber (worst case!) ein Schub, den ich so aber nicht vermute, da nichts vøllig funktionsunfæhig geworden ist. Als bleibt nur: Abwarten. 😐

19.03.2013 – Russland will „ungefährliche“ Ausländer ohne Visa ins Land lassen

da sind wir aber mal gespannt, ob hanstihotwheelz zum schurkenstaat gehøren, denn das reiseziel ural steht wieder zur disposition und kønixberg møchte auch besucht werden! 😉

RIA NovostiRussland will „ungefährliche“ Ausländer ohne Visa ins Land lassen

21:41 19/03/2013 Die russische Regierung will Bürgern aus so genannten ungefährlichen Staaten erlauben, ohne Visa einzureisen und sich bis zu zehn Tage lang im Land aufzuhalten.>>

Ein entsprechender Entwurf liege dem Kabinett vor, teilte Kulturminister Wladimir Medinski am Dienstag mit. Die Vorlage erlaubt „den so genannten ungefährlichen Staaten eine visafreie Einreise für bis zu zehn Tage für Kultur-, Sport- und Wirtschaftsveranstaltungen“, sagte der Minister in einer Beratung mit Regierungschef Dmitri Medwedew.

Die Visapflicht sei einer der größten Hemmfaktoren für den Urlauberzustrom, ihre Aufhebung biete die Möglichkeit, mehr Touristen nach Russland zu locken. „Wir bitten, unseren Vorstoß zu unterstützen und die Prüfung dieses Gesetzentwurfes beschleunigen zu lassen“, sagte Medinski zu Medwedew. Welche Staaten die Regierung als „ungefährlich“ einstuft, verriet der Minister vorerst nicht.

26.10.2012 – tysabri (60.), med. versorgung, umzug

in all dem persønlichen trubel der letzten zwei wochen ist die 60. infusion gar nicht gebuehrend gefeiert worden. 😦 jedenfalls verlief sie erfolgreich und schnell wie immer. ein abschliessendes gespræch mit oberarzt dr. lindner fuehrte zur klærung einiger offener fragen:

ab dezember wird die neuro-ambulanz der uniklinik kiel meine weitere versorgung in diesem bereich uebernehmen. rezepte aller art werden wie gewohnt fernmuendlich abrufbar sein und alle fuenf wochen werde ich die weite reise aus neuschønberg antreten, um die gewohnte infusion in kiel einzunehmen. daneben wurde mir offenbart, dass die bisher halbjæhrliche MRT-untersuchung nun jæhrlich gemacht wird. mein stabiler zustand spricht dafuer.

das private problem ist zur routine geworden, man lebt so miteinander in vorwinterlicher gefuehlskælte. und ich freue mich schon auf den umzug. gestern, nach der infusion, gings bereits mit der ersten wagenladung bis auf 2km an den neuen standort heran; meine eltern lagern einige sachen zwischen. da fællt mir ein dass ich den neuen mietvertrag noch anfordern…da…anke reicht ihn grad rein! 🙂

der neue vw-caddy bleibt nach einigem finanziellen jonglieren im familienbesitz, wohni bleibt auch und ich bin quasi auf der suche nach einer adæquaten, weiblichen reisebegleitung.  😉

%d Bloggern gefällt das: