Blog-Archive

06.10.2013 – Mal flott nach Krakau

Abfahrt am 04.10.2013 um 173oh bei km 37593. Ziel: Krakau, galt es einige größere Frachtstücke Tanjas aus dem Umzugsgut einer nach dorthin versetzten Kollegin zu bergen. Bis hinter Cottbus unspektakulär. Kurzschlaf auf Parkplatz mehrdavon…

131006krakau

www.hansti.de/131006krakow/

11.09.2013 – Kopenhagen, Malmø, Ystad

bitteschøn: www.hansti.de/130911kbh  🙂

130911_42

09.09.2013 – In Alkmaar gewesen

http://www.hansti.de/130908alkmaar/

In Holland gewesen. Vor Ort konnte ich besser aufstehen. Komisch. Das probiere ich den Rest der Woche nochmal. In..? 😉

130908t_21

05.09.2013 – Reise abgesagt

ausrufezeichenNachdem Rita in den letzten Tagen den Wohnwagen eingeræumt hat und auch noch einige Isolierarbeiten vornahm, war gestern der Tag der Abholung. Ab ging’s an eine ruhige und ebenerdige Stelle in einem Industriegebiet, um meinen Ein- und Ausstieg zu Testen. Ein totaler Fehlschlag. Nur æusserst beschwerlich kam ich rein und fast gar nicht mehr raus. 😦

Wohni wieder weg ins Quartier, Abmeldung der Fahrt beim Quartiermeister. Wir fahren so nicht. Woran liegt’s? Entweder eine Verschlechterung durch den Stress des vergangenen Jahres, ein (hoffentlich vorübergehender) Einbruch durch die akute Medikamentenumstellung (Danke Janina, für den Zuspruch!) oder aber (worst case!) ein Schub, den ich so aber nicht vermute, da nichts vøllig funktionsunfæhig geworden ist. Als bleibt nur: Abwarten. 😐

25.08.2013 – Rosenow, MVP

130825map

Mirko nen Kurzwellenempfænger vorbeibringen. Der wohnt in Rosenow, kurz vor Neubrandenburg. 1300h Abfahrt in Kiel, 2400h zurück. Nettes Meet’n’Greet mit Mirko gehabt, einer McDonaldsdresche verfallen, viel schønes Land gesehen, aber aus wie auch immer entgearteten Gründen wieder keine Fotos gemacht. Hmpf. Dafür 570km mehr auf Tacho.

07.08.2013 – Kühlbox

130807_1Bei ebay für 36.36€ gekauft und vorhin bei der DPD-Station abgeholt.  Recht laut ist sie und nimmt sich, laut Schätzeisen etwa 3.5A bei 13.5V. Das sind akut über 47 Watt und pro Tag mehr als 1100 Watt. Wau. Also im Auto während der Standzeiten abschalten.

Prima viel Platz hat sie ja und der Aufstellhalter ist auch gut.

130807_6

130807_7

Die Vearbeitung ist für den Preis okay, sieht man von der Rückseite doch das blanke Styropor. Die Geräuschkulisse ist auch relativ hoch; bei laufendem Fahrzeugmotor, rollenden Reifen, rauschendem Fahrtwind und annem Radio aber absolut unauffällig.

130807_4 130807_3

Und so wird das Peltier-Luder freudig Willkommen geheissen. 😀 Abfahn!

23.04.2012 – tysabri (55.)

montag, halb zwølf antreten am tresen der neuroambulanz in der kieler uniklinik. medikament reinreichen, 2 minuten warten und schon ruft eine ærztin meinen namen: rein ins separèe, bissl erzæhlen, PML-risiko abchecken (anke wurde zu meinem geisteszustand befragt) und termin fuer nach pfingsten zum halbjæhrlichen MRT einloggen. danach infusion mit schwester ute. simone schaute auch rein und schon lief alles tutti und lustsch ab. gegen 13ooh waren wir wieder auf dem heimweg, bzw zur gebtagsfeier von ankes kleinster schwester. kuchen satt und viel lacherei. nett wars! 🙂

nun leide ich die standardnebenwirkungen durch und freue mich extrem auf den beginn der grossen reise des jahres, die am donnerstag beginnt. liebe diebe: unsere bude bleibt wæhrenddessen bewohnt!

4000km hin und 4000km zuryck.  abfahn.

19.03.2012 tysabri (54.) & tüv am wohni

der blutabnahmefreitag war ueberraschend positiv schmerz- und schwindelfrei verlaufen und so stand heute, in freudiger erwartung, die infusion an. vorab noch ein wenig bares abgreifen, da wohni ja fuer kleine nacharbeiten zur erlangung des staatlichen pruefsiegels in der werkstatt von tebbe langer weilt, und dann gings ins spital.

noch kurz pipimachen und dann rief schwester ute auch schon zum apell aderlass einlauf verabreichen des teuren nasses. selten so eine problemlose und kurzweilige medikationsgabe gehabt, ja, und absolut ohne piekspanik, was vllt auch an dem aufkeimenden fruehling gelegen haben kann.

nach einer knappen stunde sassen wir wieder im auto und rollerten zur wohniabholung in die o.g. werkstatt am eichhof. 200 ocken wechselten den besitzer und ich bekam, den tuev-schein und wohni mit neuer anhængerkupplung, befestigtem radlager und drei vom tuevflachmannprofi abgefummelten rueckstrahlern.

was fuer ein arschloch experte, rueckstrahler mit E-pruezeichen in rot hinten am wohni einfach abzuhebeln! die kosten geld, du pfeife. und die karre sieht kacke aus, mit den kleberesten. 25.oookm europaweit fuhren wir damit, aber ein blockwart paragraphenwichser pruefsklave pruefer vor der eigenen haustuer dreht am rad. nunja, neue sind im zulauf und werden die abben ersetzen. und zum tuev fahr ich auch nicht mehr, ausser um den penner umzufahn herrn negativ zu gruessen, wenn er keine rueckstrahler am arsch allerwertesten hat. und ja, vermtl macht mich die infusion etwas offensiver in meinen aussagen.

die neue anhængerkupplung: von rockinger, aber im alten DDR-stil!  🙂

die abben rueckstrahler am heck. *kotz*

wohni steht nun noch ein paar kurze wochen im quartier, wæhrend nebenan gænse am nachwuchs schrauben brueten:

nun sind wir jedenfalls in der totalplanungsphase angelangt und die strecke steht in etwa: kiel-autoput-istanbul-ararat-wannseevansee-schwarzes meer-ungarn-dresden-kiel:

26.01.2012 – Autosachen

(toby) heute, nach der krankengymnastik, sollte es endlich losgehen: das handbediengeræt im auto sollte eingetragen und danach die dafuer ausgelegte kohle beim ørtlichen autodealer unseres vertrauens vw-autohaus abgegriffen abgeholt werden.

so war es vorab besprochen worden: da die fzg-papiere bei umruestung in hannover schon in meinem besitz waren, konnte das o.g. geræt nicht eingetragen werden. bezahlt war es und so sagte ich eben, dass ich das selber mache. gegen kostenerstattung.

tuev gabs schon zwischen weihnachten und silvester und so fuhren wir heute erstmal zur zulassungsstelle in altenholz, kamen sofort dran und hatten nach 15 minuten den neuen fzg-schein in der tasche. jetzt ging’s zum vw-hændler, bei dem wir den caddy bestellt hatten und dort gabs aus der kasse die erstatteten gebuehren zurueck. mit dem nun verfuegbaren obolus beschloss ich kurzfristig eine fzg-wæsche; er glænzt wieder wie ne bordelltuer. abfahn!

axo, ein neues navi gabs dieser tage auch noch. mit karten der tuerkei und von russland, fuer einen schmalen taler. das geræt von pearl wurde heute der ersten fahrt unterzogen. funktioniert. die sprachausgabe ist etwas umfangreicher (heisst: sabbelt mehr :)), insgesamt ist es in der bedienung nur geringfuegig anders, bietet mehr extras und ist mit unter 100€ billiger als ein vergleichbares navi von den ueblichen ‚premiumherstellern‘, deren verarbeitungsqualitæt sicher ein wenig besser ist, von der funktion her aber auch nix anderes machen.

31.03.2011 – eine ursache für MS entdeckt?

(toby) in eigener sache møchte ich nochmal auf den grossen bildbericht zur osloreise hinweisen: http://hansti.de/110327oslo

und hier gibts neues aus der forschung:  http://www.wissenschaft-aktuell.de…

Erste Nervenschäden sind noch umkehrbar

Deutsche Forscher entdecken einen bisher unbekannten, durch Medikamente im Tierversuch noch umkehrbaren Krankheitsprozess im Frühstadium der Nervendegeneration Lies den Rest dieses Beitrags
%d Bloggern gefällt das: