Blog-Archive

06.05.2014 – Kortison I

Eine, vor zwei Wochen geplante, dreitægige Kortisonstosstherapie, hat heute mit den ersten 500mg intravenøs begonnen. Dies bedeutete, um 07ooh das Bett zu verlassen den Aufstehprozess einzuleiten. Um letztendlich um 083oh beim Doc zu sein langte es aber nur knapp. 0836h war es; um 09o5h war ich am Haken an der Nadel und saugte das kuehle Nass in meine Venen. Im nun folgenden kurzen Gespræch erørteterten wir nochmals Fuer Und Wider von Tysabri-Infusion und Gilenya-Tablette in meinem persønlichen Fall. Zurueck kann man. Mit Karenzzeit. Und dann wieder zur Tablette ebenso. Når…

ausrufezeichen

Schon zwanzig Minuten spæter war der Drops gelutscht und um 093o verliessen wir die Praxis. Rita soll um 10ooh mit ihrer Arbeit beginnen und das war ihr doch ein wenig knapp: Morgen sind wir definitiv ne Viertelstunde frueher dort. Somit kann die Vorbereitung der Infusionspampeløsung in der Praxis, als auch das Infundieren selbiger, eher beginnen.

Nun, zuhaus am Rechner, kratzt es schon etwas im Hals – So kenn ich es noch von damals; Die letzte kortikoide Hartgasdresche Infusionsbehandlung liegt immerhin schon siebeneinhalbjahre zurueck!

%d Bloggern gefällt das: