Blog-Archive

03.05.2015 – Bundesnetzagentur

funkVor etwa 5 Wochen habe ich mich zur Amateurfunkprüfung angemeldet. Fernmündlich teilte mir eine Dame in Köln vor etwa zwei Wochen mit, dass mein Antrag vorliegt und der\mein Termin zur mündlichen Einzelprüfung am 27.Mai in Hamburg ist. Nun warte ich täglich auf die schriftliche Bestätigung, um wieviel Uhr ich mich wo in Hamburg einfinden darf und wohin ich die Prüfungsgebühr überweisen darf!??? Dauert das… 😐

(Archivbild von ~1979)

Advertisements

06.07.2013 – Baofeng UV-B5

130706_uv-b5Die Ära der gelben Funkgeräte geht zu Ende. Das Programmieren am PC geht ohne vorherigen Treibermarathon und ohne ComPort-Bingo. Optisch ausreichend und für meine Zwecke wirklich funktionell mit einem sehr guten Empfänger ausgestattet. etwa 40€ beim 409Shop:

1307062 1307063 1307064 1307067 130706_uv-b5

 

NACHTRAG (09.07.2013) : Der Empfænger ist wesentlich besser als der meiner Baofeng UV-5R; Zu merken an den Bussen im Kieler Stadtgebiet, welche ich nun, neben der Zentrale, ebenfalls høren kann, sowie der Funkstelle Kiel-Kanal 3, die nun pløtzlich wieder durchkommt. Klasse! 🙂
Kleiner Nachteil: Das Geræt überwacht nicht beide im Display angezeigten Frequenzen gleichzeitig. Das muss im Menù unter Punkt 10: TDR (Dual Watch) eingestellt werden. Nun scannt es quasi beide eingestellten Kanæle.

15.06.2013 – Nagoya NA-771

Auch wenn man den mit blauer Schrift versehenen Nagoyas nachsagt, sie seien nur eine Kopie, so ist der Preis dennoch unschlagbar. Apropos schlagen: Man nennt sie auch Frauenpeitsche. Hab grad mal drei geordert. 🙂

http://www.ebay.de/itm/NAGOYA-NA-771-SF-SMA-antenna-Wouxun-KG-UVD1-KGUVD1P-PX-888K-KG-699-Baofeng-UV-5R-/221050443715

130615nagoya771

13.06.2013 – Diamond X-50n

130613diamond_x50nGestern bei Benson’s Funktechnik in Hamburg ne Diamond X-50N gekauft, eine Antenne für das 70cm- & 2m-Band. Danke, Jörn, für die schnelle Bedienung (Behindibonus trotz Kundschaft?)! Heute montiert. Ja, drinnen. Indoor. Denn sie dient ja nur dem Zuhören. Die Montage des N-Steckers ging gut als ich die Anleitung fand und die Halterung  ist eigentlich ein Haltegriff fürs Bad, der grad nicht gebraucht wird. Das Antennenkabel liegt auch störungsfrei; Der Busfunk der KVG läuft nun ohne QRM rein! 😉

(Bild aus zwei Teilen zusammengewurschtelt)

31.01.2013 – MYT-Q1

130130_px-325u  vor gut einem halben jahr fragte ich an zwei stellen in hongkong an, ob das geræt PUXING PX-325, welches ganz gut aussieht, den kanalabstand 6.25KHz bedienen kann: NOT SURE war die einhellige antwort. in einem deutschen forum bekam ich im herbst zufællig die antwort, dass es sehrwohl geht (danke, walter!). und einige tage spæter sah ich das baugleiche geræt in wilden kinderzimmerfarben. es ist ja nicht so, dass ich kein funkgeræt habe – aber in neongryn!? leider geil! 😎
nun war es anfang januar soweit, es wurde bestellt. wie gewohnt beim 409 shop. knapp 34€ kostet der spass, inklusive versand.

130130_MYT-Q1-edie chinesischen 2 wochen neujahrsfestferien im januar musste ich mit abwarten und gestern mittag war es da! einige funktionen sind anders benannt als in æhnlichen geræten etwa von wouxun oder baofeng, aber im grunde ist alles irgendwie gleich. die software gibts beim hersteller http://www.myt123.com/en/ und vorab hatte ich schon benøtigten frequenzen gespeichert. also nur ans kabel, transferieren und feddich. aber *rschlecken! kein kontakt zum geræt. es folgt das ybliche procedere; software neuaufdudeln (gabs ein update? nø.), commports ændern, kabel raus\rein, kabeltreiberversionen ændern, pc neustarten – alles øfter als mehrfach. nix. als DAU hab ich aber eine sache ausgelassen: das kabel mit aller kraft noch nen millimeter weiter rein ins funkgeræt zu drycken. zack, da lud es sich mit den daten voll. aargh: gepflegte vier stunden kasperletheater fyr ebenso NIX!
hmpf. 😐

nun denn, es funzt. 6.25KHz macht es, CTCSS auch, ein ein- und abschaltklickreissen (mit dem man leben kann\muss) hats auch, sauberer empfangsklang und die SMD-LEDs leuchten fies durchs gehæuse; es sieht einfach abgefahren aus:

130130_MYT-Q1-aoriginalverpackt.

130130_MYT-Q1-bda schreits einem schon entgegen!

130130_MYT-Q1-cdie blendgranate in aktion; andere antenne und batterie-eliminator (betrieb am netzteil) dran.

130130_MYT-Q1-dgruppenbild mit hansti. 🙂  ein reichweitentest folgt im sommer.

14.07.2012 – puxing px-2r


die HIER kurz vorgestellte nahverkehrssprechkanone wurde aufgrund sehr lauten an- und abschaltknackens wieder zurueckgesandt:


in hongkong wurde ein baugleiches geræt beschafft, dass  Lies den Rest dieses Beitrags

20.06.2012 – Team TeCom-PS PMR

das ‚kleine schwarze‘, eben in der post, um der hæuslichen PMR-funkerei etwas vortrieb zu verschaffen: https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4632-kategorie-91-seite-.htm

leicht zu bedienen, liegt gut in der hand, viel zubehør erhæltlich; danke markus, fuer den flotten versand!

19.01.2012 – Baofeng BF-U3

(toby) post. eine baofeng bf-u3 flattert herein. bereit, mit ihren 16 kanælen im 70cm-band,  die gatewayfunktion zu uebernehmen. das schlug mit dem bestehenden zubehør leider fehl, ich werde aber mit einem profi kontakt aufnehmen, um eine sichere løsung herbeizufuehren.

die angekuendigte scramblerfunktion hat diese handpuste leider nicht. somit ist sie mit ihren 26€ (inkl. versand) zwar guenstig, aber eben doch kein schnapper. es bleibt fuer mich dabei: lieber fuer nen zehner mehr die baofeng uv-3r ziehen und eben auch viiiel mehr spass haben, denn dieses teil hier taugt mangels externer bedienungsmøglichkeiten maximal als notfallfunke (oder eben als gateway). und ja, das bewegte bild ist unscharf 😦 :

05.01.2012 – mikrofonumbau leicht gemacht (?)


(toby)
ab zum zoll, die beiden dort aufgelaufenen mikrofone ausløsen und heimwærts zum umbau. so die planung. zuerst ging’s in die klinik, zur vorabblutabnahme fuer die morgige infusion, dann zum zoll und weiter zum dænischen bettenlager zwecks matratzenkaufs, da meine bisherige nach nur ca 4 jahren die grætsche machte.

klinik fertig, ab zum zoll und beim aussteigen feststellen, die papiere zuhause vergessen zu haben. also wieder heim, diese abholen und wieder runter zum hauptzollamt am ZOB.  dort musste nix bezahlt werden, da preislich unter der erhebungsgrenze.anschliessend gab’s im o.g. geschæft noch ne neue matratze. jau.  nich zu teuer, aber auch kein ’schnapper‘. nun aber nach hause und auspacken.

morgens brachte die post noch zwei antennen mit BNC-anschluss; die funktionieren prima. eine mit starrem teleskopstrahler und eine recht flexible, beide je etwa 40cm lang:

weiter geht’s mit den mics. schøn vorichtig auspacken, damit die bunten briefmaken nicht kaputt gehen:

mega409shop hat scheinbar jeder sendung einen zweifarbkugelschreiber beigelegt – ich hab nun mittlerweile vier stueck.  😉

nu aber los:  mein schwarzes baofeng-mikrofon soll ein gelbes gehaeuse erhalten. eigentlich bieten die funkfreunde in china ja alles, aber das nun eben  nicht. da muss ein offensichtlich baugleiches modell herhalten. ganz praktisch ist die møgliche weiternutzung des dann umgebauten, schwarzen mics, da ich das dazu passende funkgeræt ja auch in meinem besitz habe.

erstes, schwarzes mic aufgeschraubt und – oh – viel elektronik drin! jetzt das gelbe øffnen und – huch – wenig bis keine elektronik drin. dafuer heissverklebte mikrofonkapsel und viele abstandhalter und etwas anders angesteuerter mikrofonschalter (PTT).

machbar sicher, doch nicht fuer mich mit meiner eingeschrænkten motorik in den hænden. also alles wieder zu, das schwarze weiterhin an der baofeng nutzen und dafuer die quansheng mit einem farbtupfer versehen. das rote bleibt als reservemikrofon.  finanziell nun kein untergang, aber dennoch irgendwie schade. allen bastlern sei hiermit nochmal gesagt: nicht alles ist so einfach und simpel gebaut, in china! 🙂

21.10.2011 – DNT Kurier 3000 \ Universum

anfrage von schwester simone im facebook: du sammelst doch funkgeræte? ich so: nich ganz, aber wenn sich die gelegenheit auf ein hybsches ergibt…bring ma mit. und so geschah es heute nach der infusion, dass wir uns schnell handelseinig wurden. mir gefiel sie auf anhieb (die funkmaschine). Lies den Rest dieses Beitrags

%d Bloggern gefällt das: