Blog-Archive

Teriflunomid bietet anhaltend wirksame, sichere Therapie bei milder/moderater MS-Verlaufsform

http://www.journalmed.de/newsview.php?id=45816

Patienten mit schubförmig-remittierender Multiplen Sklerose (MS) benötigen eine auf ihre individuellen Bedürfnisse sowie auf die Anforderungen des Alltags abgestimmte wirksame und sichere Therapie. Die Erfahrungen in der Praxis zeigen, dass Teriflunomid (Aubagio®) aufgrund der bis zu 12 Jahren belegten, anhaltenden Wirksamkeit und Sicherheit wie auch aufgrund der Anwendungsvorteile eine wichtige Option für die individualisierte Therapieentscheidung ist….

stop_MS

04.09.2013 – Zulassung für Teriflunomid

Die næchste Pille ist da:

130904aDer orale Immunmodulator Teriflunomid hat die europäische Zulassung zur Behandlung erwachsener Patienten mit schubförmig-remittierender Multiple Sklerose erhalten. Darüber informiert Hersteller Genzyme, ein Tochterunternehmen von Sanofi, in einer Pressemitteilung. Laut Unternehmen wird das Medikament mit dem Namen Aubagio® voraussichtlich ab Oktober in den Apotheken verfügbar sein.  

Die Tablette mit 14 mg Wirkstoff ist einmal täglich einzunehmen. In den beiden Zulassungsstudien TEMSO (Teriflunomide Multiple Sclerosis Oral) und TOWER (Teriflunomide oral in people with relapsing remitting multiple sclerosis) senkte Teriflunomid im Vergleich zu Placebo signifikant die jährliche Schubrate, verlangsamte das Fortschreiten körperlicher Behinderungen und reduzierte die Anzahl von Hirnläsionen. Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse traten unter Verum vergleichbar häufig wie unter Placebo auf. Dazu zählten erhöhte Leberwerte, Haarausfall, Durchfall, Grippe, Übelkeit und Missempfindungen.  

Teriflunomid ist ein Immunmodulator mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Der genaue Wirkmechanismus ist noch ungeklärt. Vermutet wird unter anderem eine Senkung der Anzahl aktivierter Lymphozyten im ZNS. Die europäische Arzneimittelagentur (EMA) hatte bereits Anfang März grünes Licht für die Zulassung gegeben. Damals monierte jedoch die EMA, dass es sich bei Teriflunomid als aktivem Hauptmetaboliten von Leflunomid (Arava®), das zur Therapie der rheumatoiden Arthritis zugelassen ist,  nicht um einen neuen Wirkstoff handle. Daraufhin beantragte Genzyme eine Nachuntersuchung. Diese Überprüfung durch den Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der EMA führte Ende Juni zu einer neuen Einschätzung und der Einstufung als «new active substance». (kg)

 

15.06.2013 – Wirksame Therapie nicht abbrechen

so kurz vor meiner umstellung auf orale medikation noch etwas zum nachdenken an alle wexler:

http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/pharmazie/news/2013/06/15/wirksame-therapie-nicht-abbrechen/10328.html

Wirksame Therapie nicht abbrechen

München – Die von vielen Multiple Sklerose Patienten herbeigesehnte Markteinführung der neuen oralen Therapeutika Fumarat (Tecfidera®) und Teriflunomid (Aubagio®) verschiebt sich mindestens bis ins zweite Halbjahr 2013. Ein genauer Termin ist nicht bekannt. Bis dahin sollten Patienten die bisher angewendete wirksame Therapie fortsetzen.

 

130615

Fumarat und Teriflunomid wirken auf die Immunregulation. Aufgrund ihres guten Nutzen-Risiko-Profils sollen die Medikamente in der MS-Basistherapie zum Einsatz kommen.

Nach Informationen des Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) und der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) brechen vereinzelt Patienten ihre bisherige parenterale Therapie mit Interferon-beta oder Glatirameracetat ab, um Lies den Rest dieses Beitrags

25.03.2013 – Fumarsäure und Teriflunomid zur MS-Behandlung

da sind sie, die neuen medis:

http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/index.php?w3pid=news&kategorie=therapien&anr=4589

Grünes Licht für Fumarsäure und Teriflunomid zur Behandlung der schubförmigen Multiple Sklerose

Positive Entscheidung der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA): Fumarat (BG-12) und Teriflunomid sind zur Behandlung der schubförmig verlaufenden Multiplen Sklerose (MS) zugelassen worden-auch MS-Patienten in der Basistherapie können jetzt auf diese oralen Präparate zurückgreifen. Nach Angaben der Herstellerfirma ist in etwa zwei Monaten mit einer Verfügbarkeit auf dem deutschen Markt zu rechnen. BG-12 kommt unter dem Namen Tecfidera® auf den europäischen Markt, Teriflunomid unter dem Handelsnamen Aubagio®.

Empfohlen wird Fumarat (BG-12) zur Behandlung von Patienten mit schubförmiger MS.

„Nach den letzten Neuerungen in der Eskalationstherapie der Multiplen Sklerose sind wir froh, nun auch in der Basistherapie über weitere Lies den Rest dieses Beitrags

%d Bloggern gefällt das: