18.10.2011 – fampyra, 2

(toby) heute bei der krankengymnastik fielen meiner behandelnden therapeutin und mir auf, dass sich das heben der beine merklich besser bewerkstelligen liess. ebenso war der transfer aus dem rollstuhl auf die bank leichter fuer mich. den stift zur unterschrift hielt ich gelenkiger – fast geschmeidig. und ich war etwas kraftvoller in der fortbewegung im rollstuhl auf auslegeware. klar, man soll die gabe von zwei tabletten nicht ueberbewerten.  aber, wenn das keine einbildung war, was dann!?

ebenso erwæhnenswert war heute der besuch von funkfreund harald (JACKY NORDSEE), ankes leckeres mittagessen (nudeln mit lachs-sahnesose) und das treffen mit erhardt aus litauen in reinfeld bei luebeck.

…gerade wurde die dritte tablette in den speiseschacht eingeworfen. 🙂

Veröffentlicht am 18. Oktober 2011 in multiple sklerose und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: